Schiedsrichter

Schiedsrichter im Verein


THOMAS JANZ

Schiedsrichter seit: 02/2007

Spielklasse: Kreisliga A

größtes Erlebnis: 2015 Traditionsmannschaft 1. FC Union – Müggelheim/Gosen

KATIA KOBELT

Schiedsrichter seit: 03/2004

Spielklasse: Frauen-Bundesliga und Berlin-Liga

Funktionen: stellvertretende Leiterin LG Treptow

größtes Erlebnis: 2018 DFB Pokalfinale

ROBERT BRÖDER

Schiedsrichter seit: 08/2009

Spielklasse: SR Futsal-Regio und Beobachter bis Herren-LL, Futsal und Beachsoccer

Funktionen: stellvertretender Leiter LG Treptow

größtes Erlebnis: 2013/2014 Eröffnungsspiel Futsal-Regio

MARCEL EHRLICH

Schiedsrichter seit: 2014

Spielklasse: Herren-KL B und Frauen-LL

Wie bleibe ich Schiedsrichter? Wie sind meine Aufstiegschancen?

Folgende Bedingungen sind spieljährlich zu erfüllen um Schiedsrichter zu bleiben:

  • Ablegung einer Prüfung im Mai jedes Jahres

Die Teilnahme an der Prüfung ist ausreichend um Schiedsrichter zu bleiben. Je nach Spielklasse ist eine Mindestanzahl an Punkten gefordert, um ein grundsätzliches Aufstiegsrecht in die nächsthöhere Spielklasse zu haben.

  • Regelmäßige Teilnahme an den monatlichen Lehrabenden

Es gibt in Berlin 12 Lehrgemeinschaften. Jede tagt einmal im Monat zu den verschiedensten Themen, die zentral durch den Lehrstab vorgegeben werden. Zudem geht es um aktuelle Themen des Schiedsrichterwesens.

Für den Bereich im Südosten Berlins ist die Lehrgemeinschaft Treptow zuständig. Natürlich kann aber je nach zeitlicher Möglichkeit jede andere Lehrgemeinschaft besucht werden.

https://berliner-fussball.de/spielbetrieb/schiedsrichter/lehrgemeinschaften/

Mindestanzahl LG-Besuche: 5 je Spieljahr (Juli – Juni)

  • Regelmäßige Wahrnehmung von Spielaufträgen

Jeder Schiedsrichter ist je nach Spielklasse einem sogenannten Ansetzer zugeordnet, welcher die Spielaufträge für die ihm zugeordneten Spielklassen verteilt. Dazu erfolgt über eine Plattform der Versand von Aufträgen per eMail. Diese Spielaufträge müssen anschließend vom Schiedsrichter per link bestätigt werden. Jeder Schiedsrichter erhält zu dem eine Kennung, mit welcher er diese Plattform besuchen kann, um u. a. seine Spielaufträge einzusehen. Es ist hier ebenso möglich Freitermine (z. b. Urlaub, dienstliche und private Termine) einzutragen. Je nach Ansetzer sollten diese rechtzeitig vor dem Datum bekannt und vermerkt sein, damit der Ansetzer das berücksichtigen kann.

Mindestanzahl Spiele: 7 je Halbserie


Organ der Deutschen Schiedsrichter – Die Schiedsrichter-Zeitung

https://www.dfb.de/verbandsservice/publikationen/dfb-schiedsrichter-zeitung/